Schülerschitag 2015 - Unsere Sportskanonen

Kulturluft in der VS-Jodler

Mit Ferdinand Pregartner schnupperten die Volksschüler in Jodler Theaterluft: Eindrucksvoll und originell spielte der Schauspieler aus Graz Gulliver in Lilliput. Die Kinder hielten den Atem an.

RRB Fieberbrunn-St. Johann sponsert einen Sandkasten

Die  Raiffeisen RegionalBank Fieberbrunn-St. Johann erfüllte der  VS-Jodler einen langersehnten Wunsch  .....

                               einen Sandkasten

Nun werden sich viele Leser denken: „Ein Sandkasten, so etwas Altmodisches. Heute stellt man doch Computer ins Klassenzimmer!“
Nicht so in der VS-Jodler ... wir wollen nämlich das Gelernte BEGREIFEN und nicht nur am Bildschirm betrachten.
Sand und Wasser üben auf jeden Menschen eine starke Anziehungskraft aus.

Beim Spielen mit Sand übt das Kind greifen, formen, buddeln und es kann experimentieren. Berge, Tunnels, Straßen, Burgen, ja ganze Landschaften entstehen ... die räumliche Vorstellung wird geschult. Soziale Fähigkeiten (Teamarbeit) werden trainiert. 

Wir schreiben Wörter in den Sand, zeichnen Muster, drücken unsere Füße und Zehen hinein und lassen gedankenverloren den Sand zwischen den Fingern durchrieseln ... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und es macht nichts, wenn Wind und Wasser unsere Werke verschwinden lassen, denn sie sind eben vergänglich.                                                                      

Sand lässt sich auch sehr gut im Unterricht zur Veranschaulichung verschiedener Themen im Sachunterricht (Geographie, Geschichte) einsetzen. Der Sandkasten ermöglicht den Kindern  neben dem unumgänglichen abstrakten Lernen wenigstens einen Teil des Lehrstoffes im wahrsten Sinne des Wortes zu BEGREIFEN, was von der Schule ja erwartet und gefordert wird: Lernen und das Gelernte begreifen, damit es nachhaltig ist und im Leben umgesetzt werden kann.

Jedenfalls danken wir der RRB  für das tolle Geschenk.

Kinder und Lehrer der VS-Jodler

Weihnachtsfeier 2014

 

Besuch bei der Polizei und im Museum

Wie schwer ist eine schusssichere Jacke? Was alles muss ein Polizist  in seinem Polizeiauto mithaben? Wozu braucht man den Alkomaten? Wie schaut es auf dem Polizeiposten aus? Gibt es auch ein Gefängnis?

Geduldig antworteten  die beiden Inspektoren Simone Fux  und Emanuel Bacher  bei unserem Besuch auf die vielen Fragen.

Wir mussten erkennen, dass die Handhabung einer Laserpistole gelernt sein muss, damit man einem Autofahrer zu hohe Geschwindigkeit nachweisen kann.

Wir erfuhren auch, dass kein einziger Mensch den gleichen Daumenabdruck hat und jeder einzigartig ist. Mit den neuen Eindrücken und ein bisschen gescheiter eilten wir zum nächsten Termin ... und zwar ins Museum St.Johann.

Ausgesprochen kurzweilig war dann auch die anschließende museumspäd. Führung von Mag. Peter Fischer durch das Museum. Knapp und verständlich erklärte er den Kinder der VS-Jodler die wichtigsten Exponate der Ausstellung. Neben den wohlsortierten Sammelstücken zur Geschichte des Ortes  war natürlich das Thema „Rund um den Kaiser“ mit dem Höhlenbären Grim und dem Relief vom Wilden Kaiser und seiner Umgebung die große Attraktion.

Absolut neu für uns alle war, dass in den Wäldern von St.Johann ein grüner Regenwurm  lebt. Wir hätten es nicht geglaubt, hätten wir nicht zum Schluss noch einen kurzen Film darüber anschauen dürfen.

... und der wichtige Abschluss: So einen Schultag sollte es öfter geben, meinte eines unserer Kinder.